fbpx

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)


Unsere AGB können Sie in der jeweils gültigen Fassung hier als PDF downloaden.
Zum Anschauen benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie u.a. hier bekommen.

1.0 Geltungsbereich

Nachfolgende Allgemeine Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB) der Beefsensation KG (im folgenden Beefsensation) gelten im Verhältnis zu Verbrauchern oder Unternehmen (im folgenden Kunde), mit denen Beefsensation Kaufverträge (z.B. über Onlineshops) über die angebotene Ware abschließt. Als Ware im Sinne dieses Vertrages gelten auch Tickets (z.B. für Fleischverkostungen) und Gutscheine. Entgegenstehende oder von diesen AGB abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen, Ergänzungen, Streichungen oder Änderungen werden nicht anerkannt, es sei denn, dass Beefsensation ausdrücklich und schriftlich der Geltung zugestimmt hat. Die AGB von Beefsensation gelten auch dann, wenn Beefsensation, in Kenntnis entgegenstehender oder von diesen AGB abweichender Bedingungen, Leistungen vorbehaltlos erbringt.

Als Verbraucher im Sinne dieser AGB gilt jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Als Unternehmern im Sinne dieser AGB gelten natürliche, juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handeln.

2.0 Vertragsabschluss

2.1 Auftragsannahme

  1. Die Produktbeschreibungen in Onlineshops stellen ausdrücklich keine rechtsverbindlichen Angebote seitens Beefsensation dar, sondern dienen dem Kunden zur Abgabe eines rechtsverbindlichen Angebotes.
  2. Der Kunde kann ein Angebot über die in die Online-Shops von Beefsensation integrierten Online-Bestellformulare abgeben. Das Angebot für einen Vertragsabschluss geht vom Kunden aus, sobald dieser die virtuellen Waren in den virtuellen Einkaufswagen gelegt und den Bestellprozess durch Klick auf einen abschließenden Button rechtsverbindlich bestätigt hat.
  3. Mit Abschluss des Bestellprozesses erkennt der Kunde diese AGBs ausdrücklich an, die Sprache des Vertrags ist ausschließlich deutsch.
  4. Gleiches gilt für Bestellungen über Telefon, Fax, postalische Bestellung oder Email.
  5. Mit Übermittlung der Daten nimmt Beefsensation das Vertragsangebot des Kunden unter der Bedingung an, dass bei Zahlungseingang die bestellten Artikel noch vorhanden und lieferbar sind.
  6. Die Auftragsannahme bleibt freibleibend hinsichtlich Preis, Lieferung und Liefertermin. Höhere Gewalt oder sonstige nicht vorhersehbaren Umstände berechtigen nicht zu Schadensersatzansprüchen.
  7. Beefsensation kann das Angebot des Kunden innerhalb von fünf Werktagen (Samstag und Sonntag zählen nicht als Werktag) annehmen indem dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung übermittelt (zeitlich maßgeblich ist der Zugang bei Kunde), die bestellte Ware an den Kunden ausliefert (zeitlich maßgeblich ist der Zugang der Ware bei Kunde) oder indem der Kunde unmittelbar nach dem Bestellvorgang zur Zahlung aufgefordert wird.
  8. Liegen mehrere der vorgenannten Alternativen vor, kommt der Kaufvertrag in dem Zeitpunkt zustande, in dem eine der vorgenannten Alternativen zuerst eintritt. Die Frist zur Annahme des Angebots beginnt am Tag nach der Absendung des Angebots durch den Kunden und endet mit dem Ablauf des fünften Werktages, welcher auf die Absendung des Angebots folgt. Nimmt der Verkäufer das Angebot des Kunden innerhalb vorgenannter Frist nicht an, so gilt dies als Ablehnung des Angebots mit der Folge, dass der Kunde nicht mehr an seine Willenserklärung gebunden ist.

2.2 Preise und Bezahlung

  1. Die von Beefsensation in Preislisten ausgewiesenen Preise verstehen sich grundsätzlich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer, es sei denn die Produktbeschreibungen weisen etwas anderes aus. Irrtümer und Druckfehler vorbehalten.
  2. Bis zur vollständigen Bezahlung durch Kunde bleibt die gelieferte Ware Eigentum von Beefsensation (Eigentumsvorbehalt).
  3. Die angebotenen Zahlungsweisen werden Verkäufer im Onlineshop oder gesondert mitgeteilt. Bei Nutzung von anderen Bezahlungen als Barzahlung (z.B. Kreditkarte, Paypal, etc.) erfolgt die Belastung des Kontos sofort oder im Rahmen der gesetzlichen Fristen (z.B. SEPA-Lastschrift). Kunden stimmen in Abhängigkeit des Bezahlsystems ggf. den AGB der jeweiligen Anbieter zu, bestätige jedoch mindestens die Kenntnis der gesetzlichen Bestimmungen. Informieren Sie sich im Zweifel vor Bezahlung bei den jeweiligen Anbietern. Beefsensation behält sich vor, bei SEPA-Lastschrift eine Bonitätsprüfung durchzuführen und diese Zahlungsart bei negativer Bonitätsprüfung abzulehnen.
  4. Bei Lieferungen außerhalb Deutschlands können weitere Kosten anfallen, die Beefsensation nicht zu vertreten hat und die Kunde tragen muss. Hierzu zählen insbesondere Kosten für Geldübermittlung (z.B. Überweisungsgebühren, Wechselkurse) oder einfuhrrechtliche Abgaben bzw. Steuern (z.B. Zölle). Solche Kosten können in Bezug auf die Geldübermittlung auch dann anfallen, wenn die Lieferung nicht in ein Land außerhalb der Europäischen Union erfolgt, der Kunde die Zahlung aber von einem Land außerhalb der Europäischen Union aus vornimmt.

3.0 Versand & Lieferung

  1. Die Lieferung erfolgt an die von Kunde übermittelte Lieferadresse und grundsätzlich auf Kosten von Kunde. Für die Richtigkeit der übermittelten Adressen (Rechnungsadresse und ggf. abweichende Lieferadresse) ist Kunde verantwortlich.
  2. Für Waren, die Beefsensation per Spedition ausliefert, erfolgt die Lieferung “frei Bordsteinkante”, also bis zu der der Lieferadresse nächst gelegenen öffentlichen Bordsteinkante, sofern nichts anderes vereinbart wurde.
  3. Sendet das zur Zustellung beauftragte Unternehmen die Ware an Beefsensation zurück, weil eine Übergabe an den Kunden unmöglich war, so trägt der Kunde die Kosten für den erfolglosen Versand. Dies gilt nicht, wenn Kunde sein Widerrufsrecht wirksam ausübt oder wenn er den Umstand, der zur Unmöglichkeit der Zustellung geführt hat, nicht zu vertreten hat.
  4. Bei Selbstabholung ist der Kunde verpflichtet Beefsensation rechtzeitig und schriftlich (Email wahrt Schriftform) darüber zu informieren und Beefsensation teilt Kunde mit, ab wann die Ware am Geschäftssitz von Beefsensation abholbereit ist. In diesem Fall entfallen etwaige Versandkosten.
  5. Gutscheine und Tickets können sowohl per Email (versandkostenfrei), als auch postalisch (Versandkosten trägt Kunde) übermittelt werden.
  6. Aussagen über Lieferfristen sind unverbindlich, soweit Beefsensation nicht ausnahmsweise den Liefertermin schriftlich verbindlich zusagt.

4.0 Widerrufsrecht

  1. Kunde steht grundsätzlich ein Widerrufsrecht zu.
  2. Nähere Informationen zum Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung von Beefsensation.
  3. Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht ein Widerrufsrecht, soweit nichts anderes vereinbart ist, nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Danach ist ein Widerrufsrecht auch bei Verträgen ausgeschlossen, die den Verkauf von Tickets für termingebundene Freizeitveranstaltungen zum Gegenstand haben.

5.0 Mängel, Haftung & Schadenersatz

  1. Liegt ein von Beefsensation zu vertretender Mangel der Ware vor, ist Beefsensation nach eigener Wahl zur Mängelbeseitigung oder zur Ersatzlieferung berechtigt und es gelten die Vorschriften der gesetzlichen Mängelhaftung.
  2. Ist Beefsensation zur Ersatzlieferung oder Mängelbeseitigung nicht bereit, nicht in der Lage oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die Beefsensation zu vertreten hat, oder schlägt die Mängelbeseitigung oder Ersatzlieferung fehl, ist der Kunde berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten oder eine entsprechende Minderung des Kaufpreises zu verlangen.
  3. Abweichend von den gesetzlichen Vorschriften beträgt die Verjährungsfrist für gebrauchte Waren ein Jahr ab Zugang der Ware an Kunde. Diese Verkürzung der Verjährung gilt jedoch nicht
    • für Sachen, die entsprechend ihrer üblichen Verwendungsweise für ein Bauwerk verwendet worden sind und dessen Mangelhaftigkeit verursacht haben,
    • für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung von Beefsensation oder einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Beefsensation beruhen,
    • für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung durch Beefsensation oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen des Verwenders beruhen, sowie
    • für den Fall, dass Beefsensation den Mangel arglistig verschwiegen hat.
  4. Soweit sich nichts anderes ergibt, sind weitergehende Ansprüche von Kunde – gleich aus welchen Rechtsgründen – ausgeschlossen, Beefsensation haftet nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haftet Beefsensation nicht für entgangene Gewinne oder sonstige Vermögensschäden von Kunde.
  5. Soweit die Haftung von Beefsensation ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die persönliche Haftung von Arbeitnehmern, Vertretern oder Erfüllungsgehilfen von Beefsensation.
  6. Eine Haftung bei Beschädigung oder Abhandenkommen beim Versand übernimmt Beefsensation nur bis zur Höhe des Materialwertes. Weitergehende Ansprüche jeglicher Art sind ausgeschlossen.
  7. Bei Verlust von Tickets (z.B. für Fleischverkostungen) aus Gründen, die Beefsensation nicht zu vertreten hat, kann ausdrücklich kein Ersatz erfolgen. Dies gilt insbesondere auch bei Diebstahl. Hierzu reicht auch ein Nachweis in Form von Rechnungen und/oder Lieferscheinen nicht aus.

6.0 Freistellung bei Verletzung von Rechten Dritter

Schuldet der Verkäufer nach dem Inhalt des Vertrages neben der Warenlieferung auch die Verarbeitung der Ware nach bestimmten Vorgaben des Kunden, hat der Kunde sicherzustellen, dass die dem Verkäufer von ihm zum Zwecke der Verarbeitung überlassenen Inhalte nicht die Rechte Dritter (z. B. Urheberrechte oder Markenrechte) verletzen. Der Kunde stellt den Verkäufer von Ansprüchen Dritter frei, die diese im Zusammenhang mit einer Verletzung ihrer Rechte durch die vertragsgemäße Nutzung der Inhalte des Kunden durch den Verkäufer diesem gegenüber geltend machen können. Der Kunde übernimmt hierbei auch die angemessenen Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung einschließlich aller Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. Dies gilt nicht, wenn die Rechtsverletzung vom Kunden nicht zu vertreten ist. Der Kunde ist verpflichtet, dem Verkäufer im Falle einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind.

7.0 Weiterverkauf

  1. Der Weiterverkauf von Lebensmitteln ist grundsätzlich nur Unternehmen vorbehalten. Beefsensation weist ausdrücklich darauf hin, dass hierfür gesonderte gesetzliche Vorschriften gelten, über die sich Unternehmen selbst vor Weiterverkauf zu informieren haben.
  2. Insoweit haftet Beefsensation nach Übergang der Ware und nach Weiterverkauf durch Unternehmen ausdrücklich nicht für hieraus entstandene Schäden, es sei denn, dass Beefsensation gesetzlich dazu verpflichtet ist.
  3. Der Weiterverkauf von Tickets zu einem höherem, als den durch Kunde an Beefsensation gezahlten Preis, ist verboten.
  4. Kunden, die Tickets erwerben, sichern zu, diese ausdrücklich nur für den privaten Gebrauch zu nutzen, jeglicher gewerblicher Weiterverkauf, ohne ausdrückliche schriftliche Genehmigung durch Beefsensation, ist verboten.
  5. Handelt es sich um einen gewerblichen Wiederverkäufer, so ist dies Beefsensation vor Vertragsabschluss schriftlich anzuzeigen. Verstößt Kunde gegen eine der vorgenannten Verbote, so ist er für jeden Verstoß zur Zahlung einer Vertragsstrafe an Beefsensation in Höhe von 1.500,- € verpflichtet.

8.0 Tickets für Fleischverkostungen

  1. Beefsensation bietet Tickets für Fleischverkostungen („Tastings“) an. Diese Tickets berechtigen zum einmaligen Besuch der auf den Tickets genannten Veranstaltung.
  2. Kindern unter 12 Jahren ist der Zutritt verboten.
    Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahre ist der Zugang nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten gestattet.
  3. Die Anreise und das Betreten des Veranstaltungsgeländes erfolgt grundsätzlich auf eigene Gefahr, die Kosten hierfür trägt der Kunde. Der Kunde ist für das rechtzeitige Erscheinen zur Veranstaltung selbst verantwortlich.
  4. Beefsensation kann in begründeten Fällen den Erwerb von Tickets oder Einlass zu den Tastings verwehren (letzteres gegen Erstattung des Kaufpreises).
  5. Den Anweisungen von Personal von Beefsensation ist Folge zu leisten.
  6. Etwaige Hausordnungen der jeweiligen Veranstaltungsstätte sind zu beachten.
  7. Das Mitbringen von eigenen Getränken und Speisen ist verboten, ebenso das Mitbringen von sperrigen Gegenständen, Tieren, Waffen, Feuer oder anderen gefährlichen Gegenständen. Bei Nichtbeachtung oder Nichteinhaltung erfolgt ein Verweis aus der Veranstaltungsstätte.
  8. Beefsensation haftet nicht für während des Tastings verlorene oder gestohlene Gegenstände und Wertsachen.

9.0 Gutscheine

  1. Erworbene („Geschenkgutschein“) oder im Rahmen von Werbeaktionen („Aktionsgutschein“ ausgegebene Gutscheine haben grundsätzlich eine Gültigkeitsdauer von drei Jahren ab dem Erwerb.
  2. Gutscheine, können grundsätzlich nur einmalig im Onlineshop oder bei Kauf-vor-Ort eingelöst werden.
  3. Die Einlösung durch Unternehmen ist grundsätzlich untersagt, es sei denn Beefsensation erteilt schriftlich vorher seine Zustimmung.
  4. Bei Aktionsgutscheinen kann eine Einlösung nur einmalig und limitiert auf „ein Gutschein pro Bestellung“ erfolgen.
  5. Bei Geschenkgutscheine kann eine Einlösung nur einmalig erfolgen.
  6. Beefsensation behält sich vor, einzelne Produkte von Gutscheineinlösung auszuschließen.
  7. Gutscheine können nur für den Erwerb von Lebensmitteln und Tickets eingelöst werden und nicht für den Kauf von weiteren Gutscheinen.
  8. Bei Einlösung muss der Warenwert mindestens dem Betrag des Gutscheines entsprechen. Etwaige Restguthaben werden nicht erstattet.
  9. Eine Auszahlung des Gutscheinbetrages ist ausgeschlossen.

10.0 Datenschutz & Datenverarbeitung

  1. Wir bearbeiten Ihre personenbezogenen Daten unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Die Daten (beispielsweise Name, Adresse, e-Mail, Telefonnummer etc.) werden von uns in dem für die Begründung, Ausgestaltung oder Änderung des Vertragsverhältnisses erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Wir sind berechtigt, diese Daten an von uns mit der Durchführung des Kaufvertrages beauftragte Dritte zu übermitteln, soweit dies notwendig ist, damit die geschlossenen Verträge erfüllt werden können.
  2. Der Kunde ist für die Richtigkeit der übermittelten Angaben, insbesondere Email-Adresse, an Beefsensation selbst verantwortlich und hat dafür Sorge zu tragen, dass Beefsensation ihn für Rückfragen oder den Abschluss des Kaufvertrages erreichen kann (z.B. Deaktivierung bzw. Kontrolle von SPAM-Filtern).
  3. Unsere Websites benutzen Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Websites (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten von Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website vollumfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.
  4. Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten wenden Sie sich an:Beefsensation KG
    Schwabendorfer Straße 17
    DE-35282 RauschenbergTelefon: +49 (0) 152 – 33856221
    Email: genuss@beefsensation.de
  5. Nach dem Bundesdatenschutzgesetz haben Sie ein Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten Daten, sowie ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung der Daten.Ihre personenbezogenen Daten werden verschlüsselt mittels 128-Bit-SSL über das Internet an unseren Partner e-Prompt übermittelt. Wir sichern unsere Webseite und sonstigen Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer Daten durch unbefugte Personen. Trotz regelmäßiger Kontrollen ist ein vollständiger Schutz gegen alle Gefahren jedoch nicht möglich.
  6. Einwilligung zur E-Mail-Werbung: Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen können.

11.0 Alternative Streitbeilegung

  1. Die EU-Kommission stellt im Internet unter folgendem Link eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit: https://ec.europa.eu/consumers/odr/
  2. Diese Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Kauf- oder Dienstleistungsverträgen, an denen ein Verbraucher beteiligt ist.
  3. Beefsensation ist zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder verpflichtet noch bereit.

12.0 Schlussbestimmungen

  1. Für das Vertragsverhältnis gilt deutsches Recht, unter Ausschluss der Gesetze bzgl. dem internationalen Kauf von beweglichen Waren.
  2. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für die Parteien ist – soweit gesetzlich zulässig – der Sitz von Beefsensation.
  3. Änderungen, Ergänzungen dieses Vertrages aber auch die Abbedingung des Schriftformerfordernisses bedürfen der Schriftform. Bei Unwirksamkeit einzelner Vertragsbestimmungen bleibt der Vertrag im Übrigen dennoch gültig. Unwirksame Bestimmungen werden durch sinnentsprechende gültige Bestimmungen ersetzt. Gleiches gilt für Regelungslücken.

Rauschenberg den 01.10.2017